Am letzten Samstag trat die U15 von SuS Concordia auswärts gegen die JSG Borken Hoxfeld an.

Nachdem sich beide Teams in der Anfangsphase zunächst einmal abtasteten, nahm die Elf aus Flaesheim nach ca. 10 Minuten das Zepter in die Hand. In der Folge resultierte daraus dann auch ein deutliches Chancenplus auf Flaesheimer Seite. Die Größte Chance in Halbzeit eins ergab sich aus einem Konter. Zoes öffnender Diagonalpass auf Pauline überrumpelte die gesamte JSG Abwehr. Beim Abschluss aus vollem Lauf rutschte Pauline der Ball dann aber leider über den linken Schlappen, so dass ihr Schuss das Tor leider knapp verfehlte. Da weitere Versuche ebenso erfolglos blieben und Hoxfelder Chancen ausblieben ging es dann mit 0:0 in die Pause.

Trainer Kurt Schäfer zeigte sich dann in der Halbzeit angesichts des Spielverlaufs auch nur mit dem Zwischenergebnis nicht ganz zufrieden. Hälfte zwei begann dann für Flaesheim nach Maß. Bereits in der 37. Minute gelang es Sara, die gegnerische Torfrau mit einem Distanzschuss aus halblinker Position zu überwinden. Mit zunehmender Spieldauer verloren unsere U15 Juniorinnen aber immer mehr ihre spielerische Linie. Die Mädchen aus Borken erkannten dies und es war zu spüren, dass sie den Platz auf keinen Fall ohne Punkt verlassen wollten. Offensichtlich hatte die Trainerin der JSG in der Halbzeit die Direktive ausgegeben, häufiger Abschlüsse zu suchen. So schossen die Spielerinnen aus Borken dann auch bald aus allen Lagen. Torfrau Gudrun gelang es aber sämtlilche Distanzschüsse zu entschärfen. Lange sah es so aus, als ob Flaesheim den knappen Vorsprung  über die Zeit bringen könnte. Zu selten allerdings gelangen mit zunehmender Spieldauer noch Entlastungsangriffe, so dass der Druck auf das Flaesheimer Tor permanent zunahm. In der 65. Minute fiel dann auch der späte aber nicht unverdiente Ausgleich für die Gastgeber. Während das späte Tor auf Seite der Borkener nochmal neue Kräfte freisetzte, schienen die Flaesheimer Beine nun doppelt schwer zu werden. In der Folge gelang der JSG in der Nachspielzeit daher sogar noch der Siegtreffer zum 2:1. Aufgrund der starken ersten Hälfte wäre eine Punkteteilung in diesem spannenden Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe vielleicht die gerechtere Varianten gewesen, aber so ist der Fußball.

Für Flaesheim spielten: Gudrun, Julia, Laura, Lucy, Marei, Marie, Marnie, Pauline, Sara (1), Saskia, Stephanie, Zoe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche