Am letzten Spieltag war die U11 von SC Reken 24/15 in Haltern zu Gast.

Das Spiel „Erster gegen Dritter“ entwickelte sich zum erwartet schweren Spiel und so gingen die Gäste nach einem unglücklichen Klärungsversuch der Flaesheimer Abwehr mit 0:1 in Führung. Die Angriffsbemühungen der Gastgeberinnen  blieben in der ersten Halbzeit zumeist in der Rekener Abwehr hängen und so stand es zur Halbzeit nach einem schön herausgespielten Tor von Jona lediglich 1:1.

Die Pause verbrachten beide Teams wegen der eisigen Temperaturen in der Kabine und nach dem Wiederanpfiff gingen die Mädchen von Fabienne Ebbinghaus konzentrierter zu Werke und bereits nach wenigen Minuten konnten die Flaesheimerinnen nun ihrerseits in Führung gehen. Im weiteren Verlauf wurde die Führung auf 3:1 ausgebaut, bevor die Rekenerinnen erneut zu einem Anschlusstreffer kamen, als die Flaesheimer Abwehr trotz dreier Paraden ihrer Torfrau den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum befördern konnte.

Nun drängten die Gäste auf den Ausgleich und Jette musste einige Male beherzt eingreifen und einmal im Nachfassen den Ball von der Linie kratzen und die Führung festzuhalten.

Im Gegenzug gelang den Flaesheimer Mädels kurz vor Ende der zweiten Halbzeit das 4:2, was sie noch sicher über die letzten Minuten brachten.

So konnten Fabienne Ebbinghaus und ihre Mädchen die bereits am letzten Spieltag sicher erreichte Herbstmeisterschaft mit dem neunten Sieg im zehnten Spiel souverän bestätigen.

Die Flaesheimerinnen gehen mit 27 Punkten und einer Tordifferenz von +54 Treffern als beste Offensive und Defensive ihrer Liga in die Winterpause.

Danke an Michael Reich für die Spielleitung und an Heike Heimsoth für den wärmenden Kinderpunsch für die durchgefrorenen Flutlicht Heldinnen.

 

Es spielten: Aylin, Charlotte, Denise (1 Tor), Jette (TW), Johanna, Jona (C/ 2 Tore), Mathilde, Nelly, Pia (1 Tor), Shanaya und Viola.  

Suche